Leseverstehen B2

Dein Sprachcoach-Blog

April 19

Beherrschst du bereits gut die Grundlagen der deutschen Sprache? Bist du in der Lage, komplexere Texte zu verstehen und selbst zu formulieren? Fühlst du dich fähig, deine Kenntnisse zu vertiefen? Dann kennst du ja die einzelnen Bereiche, die beim Deutschlernen eine wichtige Rolle spielen: Lesen, Schreiben, Sprechen und Hören. In diesem Artikel widmen wir uns den allgemeinen Tipps zum Üben der Fertigkeit „Lesen und Verstehen“ und vertiefen dann das Ganze auf dem fortgeschrittenen Niveau: Leseverstehen B2. Bleib dabei!

Leseverstehen: Texte lesen und verstehen

leseverstehen übungen

Wie du weißt, kann (und soll!) jede Fertigkeit beim Erlernen einer Sprache einzeln geübt werden. Wir haben für dich einige Tipps zusammengestellt, wie du das Verstehen der Texte allgemein verbessern kannst:

Lesen, lesen und noch einmal lesen

Leider werden wir dir keine Zauberpille anbieten können. Wie oft beim Sprachenlernen gilt auch hier: Übung macht den Meister1. Am Anfang kannst du dir vor allem Texte aussuchen, die dich auch persönlich interessieren. So bleibst du länger am Ball2 und wirst dabei sogar etwas Neues und Nützliches erfahren. Dazu eignen sich zum Beispiel gut Zeitungs- oder Blogartikel und Kurzgeschichten. Im Internet wirst du schnell fündig3 werden. Später kannst du auch an Sachtexten und Romanen üben.

Verschiedene Lesetechniken verwenden

Je nachdem, was du beim Lesen erreichen willst, bieten sich verschiedene Lesetechniken an.

(a) Du kannst zum Beispiel einen Text nur schnell überfliegen, um die wichtigsten Informationen zu bestimmen oder um zu sehen, ob sie für dich relevant und interessant sind.

(b) Oder auch du suchst nach bestimmten Informationen und achtest beim Lesen vor allem auf Schlüsselwörter. Das sind Begriffe, die besonders häufig in deinem Thema vorkommen und die wichtigsten Informationen beinhalten.

(c) Eine dritte Möglichkeit ist, einen Text intensiv (und möglicherweise mehrmals) zu lesen, um ein besonders tiefes Verständnis eines Themas zu bekommen. Dabei nimmst du dir Zeit und gehst jeden einzelnen Abschnitt durch. Diese Variante ist besonders empfehlenswert, wenn du Sachtexte lesen und verstehen möchtest.

Wörterbücher benutzen

Wozu du beim Sprachenlernen ein Wörterbuch brauchst, ist dir sicherlich bereits bekannt. Stößt du beim Lesen auf Deutsch auf ein unbekanntes Wort, schlage es in einem Wörterbuch nach und notiere es, um es später wiederholen zu können. Auf dem Niveau B2 ist es übrigens ratsam, ein einsprachiges Wörterbuch zu benutzen. So lernst du nicht nur ein neues Wort, sondern gleich ein oder mehrere Synonyme dazu. Auch in diesem Bereich ist der Duden übrigens sehr hilfreich, da hier Wörter auf Deutsch erklärt werden.

Aktives Lesen

Da das Auge sich an die deutsche Sprache erst einmal gewöhnen muss und die Bearbeitung der Informationen deshalb etwas länger als in der Muttersprache benötigt, raten wir dir, beim Lesen das Wichtigste farbig zu markieren. So fügst du der kognitiven Aufgabe ein motorisches Element hinzu und es bleibt schneller im Gedächtnis. Probier es einmal aus und schreibe in die Kommentare, ob es dir gefallen hat?

  • Gratis
  • Sofortiges Ergebnis

10 GEHEIME Tipps, um die deutsche Sprache zu meistern!

Übungen | Leseverstehen B2 (mit Lösungen)

Was zeichnet eigentlich Texte auf Niveau B2 aus? Deutschlerner, die dieses Niveau erreichen, sind in der Lage komplexe Texte zu verarbeiten. Diese Texte können dann sowohl literarischer als auch sachlicher Natur sein und der Lernende ist imstande4, solche Texte nicht nur zu verstehen, sondern auch zu analysieren und Schlussfolgerungen zu ziehen. Selbst Sprachnuancen5 und Besonderheiten des Sprachstils stellen auf diesem Niveau größtenteils kein Problem dar.

Genug Theorie. Lass uns nun am folgenden Textauszug üben, einen Text zu lesen und zu verstehen. Viel Spaß damit!

Wer in Deutschland Vollzeit fünf Tage die Woche arbeitet, dem stehen laut Arbeitsgesetz mindestens zwanzig Urlaubstage pro Jahr zu. Tatsächlich sind aber die meisten Arbeitgeber großzügiger und geben etwa dreißig Tage bezahlten Urlaub. Für viele Menschen aus anderen Ländern ist das ein absoluter Luxus. Doch für die Deutschen ist es ganz normal, dass man nicht nur fleißig arbeitet, sondern auch genug Zeit für Hobbys und Reisen hat. Außerdem profitieren Chefs deutlich davon, wenn ihre Mitarbeiter erholt und zufrieden in die Arbeit kommen. Denn so lassen sie sich weniger krankschreiben und können effektiver arbeiten.

Leseverstehen Aufgaben

Stimmen die folgenden Aussagen mit dem Text überein? Kreuze an.

RichtigFalsch
1Jedem Berufstätigen stehen in Deutschland mindestens zwanzig Urlaubstage zu.
2Die deutschen Arbeitnehmer halten es für normal, mindestens dreißig Tage Urlaub pro Jahr zu haben.
3Auch in anderen Ländern ist es übrig, dreißig Urlaubstage im Jahr zu haben.
4Es entstehen mehrere Nachteile für die deutschen Chefs, wenn ihre Mitarbeiter viele Urlaubstage haben.
5Man arbeitet effektiver, wenn man erholt ist.

Leseverstehen Lösungen:

RichtigFalsch
1Jedem Berufstätigen stehen in Deutschland mindestens zwanzig Urlaubstage zu. x
2Die deutschen Arbeitnehmer halten es für normal, etwa dreißig Tage Urlaub pro Jahr zu haben. x
3Auch in anderen Ländern ist es übrig, dreißig Urlaubstage im Jahr zu haben. x
4Es entstehen mehrere Nachteile für die deutschen Chefs, wenn ihre Mitarbeiter viele Urlaubstage haben. x
5Man arbeitet effektiver, wenn man erholt ist. x

Bereitest du dich gerade auf eine Prüfung vor, in der auch ein Leseverstehen vorkommt? Dann schaue dir unbedingt das Video von Maria an, in dem sie dir Tipps dazu gibt, wie du dich darauf vorbereiten kannst:

Fragen & Antworten

Was zeichnet Lesetexte auf Niveau B2 aus?

Deutschlerner auf Niveau B2 verstehen komplexe Texte und Textzusammenhänge und sind in der Lage, diese zu analysieren. Sie finden relevante Aussagen und machen Schlussfolgerungen ausgehend aus den Details.

leseverstehen b2 faq glühbirne

Lesevertstehen – dein Wortschatz

  1. Übung macht den Meister: Man kann sich nur durch die Übung verbessern.
  2. länger am Ball bleiben: nicht aufgeben.
  3. fündig werden: etwas finden
  4. imstande sein: qualifiziert sein
  5. Sprachnuance (die): Abstufung, Feinheit

Lass dich nicht entmutigen, wenn es länger dauert, die deutsche Sprache zu meistern. 

Ein tolles Deutsch zu erreichen, ist ein fortlaufender Prozess, aber du kannst es schaffen!

Wenn du mehr Hilfe brauchst, habe ich sehr viel kostenloses Lernmaterial, mit dem du effektiv lernen kannst. Die Inhalte haben auch mir geholfen, perfektes Deutsch zu sprechen.

Über 100 PDF's mit Übungen, Beispielen, Wortschatz und Grammatik warten auf dich. Wenn du schnelle Fortschritte und endlich die deutsche Sprache meistern willst, kannst du sie dir hier kostenlos herunterladen:

Kostenloses Lernmaterial (über 100 Arbeitsblätter)

Melde dich für meinen E-Mail-Newsletter an und erhalte KOSTENLOS Zugang zu meinen Lernmaterialien - entdecke, wie du Deutsch mit meiner Methode lernst!


Ähnliche Beiträge

Prädikativsatz einfach erklärt!

Prädikativsatz einfach erklärt!

Trennbare Präfixe

Trennbare Präfixe

Das Pronomen „es“

Das Pronomen „es“

Artikel von:

Ksenia

Deutsch brachte mich aus Kazan über Gießen ins Schwabenland und dann nach Frankreich. Ich bin glücklich, diese Sprache nun weitergeben zu können :)

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>