Die verschiedenen Arten von Reden

Aleksandra

Juli 5

Kannst du dich an die Situationen erinnern, in denen du vor mehreren Menschen sprechen musstest? In diesen Momenten hast du eine Rede gehalten. Es gibt viele verschiedene Arten von Reden. Welche Reden und wann verwendet werden, hängt von dem Anlass ab. In diesem Artikel erfährst du, welche Reden es gibt, welche Merkmale sie haben, wie sie aufgebaut sind und wie man eine gute Rede schreibt und sie erfolgreich vorträgt.

Was ist eine Rede?

Eine Rede ist eine Mitteilung oder auch Ansprache, die in der Regel mündlich erfolgt. Dabei wendet sich ein Redner an ein Publikum und erzeugt die Aufmerksamkeit der Zuhörer. Eine Rede wird meistens vor dem Vortrag überlegt und schriftlich festgehalten. Es gibt aber auch Reden, die spontan entstehen können: zum Beispiel auf einer Party.

arten von reden

Welche Arten von Reden gibt es?

Wie bereits erwähnt, es kommt auf den Anlass an, welche Rede gehalten wird. Hier sind die bekanntesten Redetypen aufgelistet:

  • Politische Rede
  • Hochzeitsrede
  • Wissenschaftlicher Vortrag
  • Präsentieren
  • Danksagung
  • Trauerrede
  • Reden auf Partys
  • Rede zur Begrüßung

Merkmale einer Rede

Eine Rede unterscheidet sich von anderen Ansprachen dadurch, dass sie meistens im Vorfeld geschrieben wird und mündlich vor einem Publikum vorgetragen wird. Außerdem werden die meisten Reden in der Standardsprache gehalten und dabei werden verschiedene Stilmittel verwendet.

Bei einer Rede benutzt man oft auch die Körpersprache sehr aktiv. Dabei setzt man Gestik, Bewegungen und Mimik ein, um die Zuhörer von der eigenen Rede noch mehr zu überzeugen und ihr Interesse zu wecken. Achtung: Der Einsatz der Körpersprache muss auf jeden Fall sein, jedoch sollte man damit nicht übertreiben. 😀

Weiterer Merkmal einer Rede ist ihre monologische Äußerungsform. Der Grund dafür ist, dass eine Rede an Zuhörer oder ein Publikum gerichtet ist, ohne dass jemand den Redner unterbricht oder Fragen stellt. Meistens werden Anmerkungen oder Fragen aus dem Publikum erst nach der Rede gestellt.

Merkmale ausgewählter Arten von Reden

Abhängig vom Zweck können Reden verschiedene Eigenschaften aufweisen. Im Folgenden fasse ich einige Merkmale der bekanntesten Reden zusammen.

Politische Reden: Oft ist hierfür eine emotionale Ansprache typisch. Dadurch können sowohl positive als auch negative Emotionen an die Zuhörer und Zuschauer transportiert werden. Das wichtigste Ziel ist die Überzeugung des Publikums. Die politische Ansprache enthält manchmal Stilmittel wie zum Beispiel eine Metapher. Der Ausdruck eines Redners ist dabei sehr stark, um die Zuhörer zu beeinflussen. Logische und passende Argumente sind ebenfalls ein Merkmal dieser Arten von Reden.

Danksagungen oder Hochzeitsreden: Diese Arten von Reden zählen meistens auch zu emotionalen Mitteilungen. Hier sind jedoch andere Emotionen im Spiel. Im Vergleich zur politischen Rede ist der Ausdruck hier jedoch eher ruhiger. Das Ziel bei einer Hochzeitsrede ist es, nicht die anderen von etwas zu überzeugen wie bei der politischen Rede, sondern um eine angenehme, freundliche Atmosphäre zu schaffen und die herzlichsten Wünsche auszudrücken. Diese Rede ist gefühlsvoll und kann ebenfalls stilistische Mittel wie Metapher enthalten. Bei der Danksagung geht es darum, sich bei jemandem zu bedanken. Die beiden Ansprachen erfolgen meistens in der Standardsprache, je nach Region können sie jedoch auch in einem Dialekt erfolgen.

Beim wissenschaftlichen Vorträgen oder Präsentationen spricht man in einem formalen Sprachstil. Es werden nur Fakten genannt, meistens werden keine stilistische Mittel verwendet. Mit dieser Rede sollen (wissenschaftliche) Themen präsentiert werden, die Zuhörer von einem Thema zu überzeugen. Während bei der politischen Rede man aufgrund der Emotionen etwas schneller sprechen kann, soll man bei einem Vortrag langsam und deutlich sprechen.

Reden auf Partys sind oft eher informeller gestaltet. Während die oben beschriebenen Reden im Vorfeld geschrieben werden müssen, können Partyreden auch spontan entstehen.

Aufbau einer Rede

Wenn man Reden schreibt, soll eine Struktur beachtet werden. So sieht der Aufbau einer Rede meistens aus:

  1. Einleitung: Stelle dir vor, du möchtest über ein konkretes Thema sprechen. In der Einführung musst du dieses Thema kurz und knapp erläutern. Gegebenenfalls1, wenn es zum Beispiel um eine Präsentation, wissenschaftliche oder politische Ansprache geht, werden hier noch die Aktualität und Problematik des Themas geklärt. Außerdem erwähnt man kurz die Inhalte der Rede, worum es gehen wird.
  2. Hauptteil: Auf das, was du in der Einführung kurz dargestellt hast, wird nun im Hauptteil ausführlich eingegangen. Je nach Anlass kannst du hier unter anderem Argumente, themenrelevante Zitate oder stilistische Mittel verwenden. Das wichtigste ist, dass hier die Inhalte aus der Einführung aufgegriffen und ausführlich vorgestellt werden.
  3. Fazit/Schluss: Hier wird geklärt, was du mit deiner Rede sagen wolltest. Die wichtigsten Botschaften deiner Rede werden hier deutlich kommuniziert. Alle Arten von Reden enthalten in der Regel diese drei Grundbausteine im Aufbau.

Eine Rede schreiben? Easy!

Um eine aufmerksamkeitserweckende, interessante Rede zu verfassen, muss vor allem die oben beschriebene Struktur beibehalten werden. Außerdem müssen diese drei Teile Einleitung, Hauptteil und Schluss miteinander logisch verknüpft sein. Durch deine gesamte Rede muss sich ein „roter Faden“ ziehen, das heißt, alle drei Teile müssen unbedingt zusammenhängen. Man kann nicht in der Einführung über ein völlig anderes Thema sprechen als im Hauptteil und im Schluss.

Eine vorbereitete Rede hat den Vorteil, dass man sich beim Schreiben viel Zeit lassen kann, um die Gedanken sprachlich korrekt zu formulieren und die Inhalte passend auszuwählen. Also: Beeile dich nicht und nimm dir Zeit für die Formulierungen! Wenn es um eine Präsentation, wissenschaftliche oder politische Reden geht, wirst du in deinem Text wahrscheinlich Argumente verwenden. Damit deine Rede dabei die Zuhörer überzeugt, beziehe dich auf wissenschaftliche Quellen und belege deine Gedanken mit der wissenschaftlichen Literatur oder mit den Statistiken. Dafür kannst du Recherchen2 im Internet oder in Bibliotheken betreiben. So kannst du deine Zuhörer garantiert beeindrucken!

Wenn du eine Rede schreibst und dir unsicher bist, wie ein Wort ausgesprochen wird und welche Bedeutung das hat, schlage das lieber in einem Wörterbuch nach. Sonst kann es ziemlich unangenehm werden.

Wie halte ich eine Rede erfolgreich?

Du hast deine Rede geschrieben und in ein paar Tagen musst du sie halten. Wie klappt das am besten? Der erste und wichtigste Tipp: Bereite dich gründlich vor. Das Publikum merkt nämlich rasant, wenn ein Redner schlecht vorbereitet ist.

Um eine Rede gut halten zu können, musst du sie so oft wie möglich gelesen haben. Versuche sie dir dabei einzuprägen, damit du den Zettel beim Vortragen so wenig wie möglich als Hilfe benutzt und weniger abliest. Wenn ein Redner seine Ansprache nicht vorliest und frei spricht, erweckt das einen sehr positiven Eindruck bei den Zuhörern! 🙂 Das Einprägen wird übrigens nicht nur durch das wiederholte Lesen sehr gut klappen, sondern auch wenn du deine Rede selbst schreibst. Das passiert bei der Verschriftlichung deiner Gedanken fast automatisch, weil du dich mit der Rede beim Schreiben gründlich auseinandersetzt.

Bei der Ansprache ist auch der Blickkontakt mit dem Publikum wichtig. So fühlen sich die Zuhörer angesprochen und dadurch steigt ihre Aufmerksamkeit. Für einen erfolgreichen Auftritt musst du dich dafür, was du vorträgst, auch interessieren. Wenn die intrinsische Motivation3 vorhanden ist, sich mit einem bestimmten Thema zu beschäftigen und diese vorzutragen, dann wird der mündliche Vortrag hervorragend sein!

Wenn du beim Auftreten vor einem Publikum nervös bist, mache dir keine Sorgen: Es gibt zahlreiche Tipps, wie man die Aufgeregtheit beseitigen kann.

Tipps für selbstbewusstes Auftreten bei allen Arten von Reden

Viele Redner fühlen sich beim Auftreten vor einem Publikum oft unsicher. Dieses Gefühl ist bei den ersten Vorträgen völlig normal! Das selbstbewusste Auftreten wird in der Regel mit der Zeit entwickelt: Je mehr Reden gehalten werden, desto sicherer und selbstbewusster tretet man vor einer Menschenmenge auf. Hier sind ein paar Tipps, wie das selbstbewusste Auftreten entwickelt werden kann:

  • Um die Angst, vor einem Publikum zu reden, loszuwerden, sollst du dich deinen Ängsten stellen. Traue dich! Nimm all deinen Mut zusammen und rede los! Die Angst wird nach mehreren Vorträgen sicher vergehen.
  • Vorbereitung ist das A und O. Wenn man sich mit der Rede im Vorfeld gründlich auseinandergesetzt hat und sich Zeit dafür genommen hat, dann ist man gut vorbereitet. Dadurch fühlt man sich sicherer, als wenn man eine spontane Rede hält. Außerdem merkt das Publikum sehr schnell, wenn ein Redner nicht gut vorbereitet ist.
  • Versuche dich zu entspannen. Dafür eignen sich Atemübungen hervorragend. Hier ist eine davon: Atme tief ein, halte die Luft kurz an und atme sie gleichmäßig, langsam aus. Anschließend wiederhole diese Übung noch zweimal.
  • Man soll keine Angst vor eigenen Fehlern haben und über sich selbst lachen können. Jeder Mensch macht Fehler und das gehört zu unserem Leben. Es ist nicht schlimm.

Ich wünsche dir viel Spaß beim Rede-Schreiben und Vortragen! Wenn du nun noch erfahren möchtest, was die sogenannte Redewendung ist – klicke hier! 😉

arten von reden

Wortschatz

  1. gegebenenfalls: eventuell, möglicherweise.
  2. Recherche (die): Suche nach Informationen.
  3. intrinsische Motivation: Motivation, die in einem selbst entsteht, eine Tätigkeit auszuführen. Die Lust, etwas zu tun, wird nicht von äußeren Faktoren beeinflusst.

Eine Rede halten – häufig gestellte Fragen:

Wie schreibt man eine Rede?

Ganz einfach! Die goldenen Regel beim Schreiben einer Rede sind: 1. Beachte die Struktur Einleitung – Hauptteil – Schluss und den Zusammenhang zwischen diesen Abschnitten; 2. Wähle den Inhalt entsprechend dem Anlass; 3. Benutze Redemittel; 4. Nimm dir Zeit!

Wie beginnt man eine Rede, wenn man emotional überzeugen möchte?

Um bei verschiedenen Arten von Reden das Publikum emotional zu überzeugen, sind die Körpersprache, Intonation, Gestik und Mimik gefragt. Setze sie ein und die Zuhörer werden von deiner Rede begeistert sein!

Wie kann man eine Rede analysieren?

Es gibt mehrere Arten von Reden, bei deren Analyse unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden müssen. Für gute wissenschaftliche Vorträge sprechen zum Beispiel klare Struktur, fachliche Präzision und freies Vortragen.


Ähnliche Beiträge

Artikel von:

Aleksandra

Hinter dem Polarkreis aufgewachsen und Lehrerin aus Leidenschaft. Ich liebe Deutsch und die Berge!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>