Diskussionen führen – Redemittel zum Meinung äußern

Lisa

Mai 21

Schluss mit „Äh, ich denke…“! Du kannst lernen, deine eigene Meinung eleganter und überzeugender auf Deutsch zu äußern. Hierfür gibt es eine Vielzahl an Redemitteln für Diskussionen, die dir helfen können. Bevor du lernst, wie du anderen zustimmen und ablehnen kannst, solltest du dir ja zuerst über deinen eigenen Standpunkt im Klaren sein1! Denn du kennst das wahrscheinlich: Deutsche Freunde oder Kollegen fragen dich nach deiner Meinung, etwa mit einem beiläufigen „Na, was denkst du dazu?“. Aber dir fällt gar nichts anderes ein, als mit „Ich denke…“ zu beginnen. Dabei kannst du ganz leicht ein paar schönere Redemittel einüben, um in der nächsten Diskussion mit deiner Meinungsäußerung zu glänzen.

Möchtest du besser diskutieren? Verpasse deinem Wortschatz mehr Redemittel!

Natürlich ist „denken“ ein grundlegendes und durchaus nützliches Wörtchen, um deine Gedanken zu beschreiben. Es ist vermutlich eines der ersten Redemittel zum Thema Meinung äußern, denen du begegnest. Vielleicht lernst du Deutsch in einem Gruppenkurs und dich überkommt jedes Mal eine leichte Panik, wenn ihr im Unterricht eine Diskussion führen sollt oder ein Rollenspiel vorbereitet. Da soll man ja seine Meinung austauschen… Oje! Hoffentlich weißt du aber, dass solche Sprechaktivitäten super wichtig sind. Denn du brauchst Redemittel zum Meinung äußern nicht nur im Alltag außerhalb des Deutschunterrichts, sondern auch in so ziemlich jeder Deutschprüfung für den mündlichen Teil. Auf höheren Niveaus musst du sogar schriftlich deine Meinung präzise2 ausdrücken können.

redemittel

Aber ganz langsam: Stehst du noch ganz am Anfang und bist erst ein Grünschnabel3 im Deutschen – also auf dem Niveau A1 bis A2, dann ist ein „Ich denke…“ schon ganz wunderbar. Damit kannst du deine Meinung in einfacher Sprache mitteilen. Oder möchtest du dich auf eine mündliche Deutschprüfung ab dem Niveau B1 vorbereiten? Dann solltest du dir unbedingt ganz schnell ein paar elegantere Redemittel zulegen! Diese werden nicht nur deine Prüfer beeindrucken. Sie können auch sicherstellen, dass deine Gesprächspartner ganz Ohr sind4.

Welche und wie viele Redemittel zum Meinung äußern brauchst du auf welchem Niveau?

Wir wollen uns ins diesem Blogbeitrag von leichten bis zu sehr fortgeschrittenen Redemitteln durcharbeiten. Du kannst sie gut in Diskussionen zu problematischen Themen verwenden. Im mündlichen Teil einer Deutschprüfung wirst du oft mit einer Frage- oder Problemstellung konfrontiert, wobei ein häufiges Thema der Umweltschutz ist. Je nachdem, auf welcher Niveaustufe du die Prüfung ablegst, wird auch die sprachliche Formulierung der Fragestellung komplexer. Während der Diskussion in der mündlichen Prüfung hast du meistens nur etwa für drei Argumente Zeit. Deinen Gesprächspartner musst du ja auch zu Wort kommen lassen5! Das heißt, du kannst dir im Folgenden drei Redemittel heraussuchen, die dir gefallen und zu deinem Sprachniveau passen. Ab dem B2-Niveau solltest du dir unbedingt noch drei weitere Redemittel für die Schriftsprache notieren, um deine Ansicht auch gut in deinen Texten ausdrücken zu können.

Meinung äußern auf dem Niveau A2 bis B1

Auf Anfänger– und Mittelstufenniveau ist die Formulierung der Fragestellung in Sprachtests eher simpel und offen, zum Beispiel „Was kann man für die Umwelt tun?“, oder „Warum brauchen wir Umweltschutz?“. Die einfachsten Redemittel sind:

  • Ich denke, (dass)…
  • Ich finde, (dass)…
  • Ich glaube, (dass)…
  • Ich meine, (dass)…

Diese vier sind sich in ihrer Bedeutung sehr ähnlich. Du kannst hier entweder zwei Hauptsätze benutzen – ohne dass – oder aber einen Hauptsatz plus Nebensatz, also mit dass. Vergiss nicht: Das finite Verb kommt im Nebensatz ganz ans Ende! Vergleiche folgende Beispiele:

  • Ich glaube, jeder kann etwas für die Umwelt tun. Zum Beispiel den Müll trennen.
  • Ich glaube, dass jeder etwas für die Umwelt tun kann. Zum Beispiel den Müll trennen.

Es gibt auch schöne Redemittel zur Meinungsäußerung, in denen direkt das Wort „Meinung“ vorkommt:

  • Meiner Meinung nach ist Mülltrennung nicht die Lösung des Problems.
  • Oder auch: Ich bin der Meinung, dass…
  • Oder auch: Meine Meinung dazu ist, dass…

Wenn du dir nicht ganz sicher bist, aber deine Beobachtungen oder deinen Eindruck von etwas beschreiben möchtest, kannst du Folgendes sagen:

  • Ich habe das Gefühl, dass niemand in unserer Nachbarschaft den Müll richtig trennt.
  • Ich habe den Eindruck, dass viele Leute Mülltrennung nicht so wichtig finden.
  • Oder auch: Mir scheint, dass…
redemittel für wissenschaftliche arbeiten

Meinung äußern: Redemittel ab dem Niveau B2

Ab dem Niveau B2 wird auch die Fragestellung im Deutschtest komplexer. Sie könnte zum Beispiel lauten: “Brauchen wir für einen besseren Umweltschutz strengere Regeln der Regierung zur Mülltrennung?”. Spätestens, wenn du dich auf diesem fortgeschrittenen Niveau befindest, solltest du auch Synonyme für das Wort „Meinung“ verwenden. Dadurch musst du dich nicht ständig in deinen Redemitteln wiederholen. Der Vorteil ist, dass du so auch professioneller und damit überzeugender klingst. Ersetze einfach das Wort „Meinung“ durch „Ansicht“, zum Beispiel:

  • Meiner Ansicht nach sollte es hohe Strafen für Leute geben, die ihren Müll nicht trennen.
  • Aus meiner Sicht ist es völlig inakzeptabel, Mülltrennung zu vernachlässigen.
  • Oder auch: Meine Sichtweise ist, dass…

Mit „Ansicht“ beschreibst du, wie du etwas siehst, also wie deine Sichtweise zu etwas ist. Wenn du „Ansicht“ benutzt, klingt das nicht ganz so fix und etwas distanzierter als „Meinung“. Du bist also vielleicht eher bereit dazu, deine Meinung zu ändern. Besonders locker, persönlich und auch selbstüberzeugt wirkst du, wenn du dieses Redemittel hier verwendest:

  • Wie ich das sehe, können wir das Müllproblem nur durch Erziehung und Bildung lösen, nicht durch Bußgelder.

Wenn du etwas nicht beweisen kannst, du dir aber ziemlich sicher bist, dann probier’s mal hiermit:

  • Ich gehe davon aus, dass das Müllproblem auch nach der Einführung von Gesetzen oder Verboten durch die Regierung bestehen bleibt.
  • Oder auch: (Ich denke,) Man kann davon ausgehen, dass…
  • Es ist anzunehmen, dass…
  • Ich vermute, dass…
  • Ich würde behaupten, dass… 
präsentation redemittel

Hast du nicht den geringsten Zweifel an deiner Sichtweise, kannst du noch überzeugter klingen:

  • Ich weiß ganz genau, dass viele Leute Wege finden werden, Bußgelder zu umgehen.
  • Oder auch: Ich bin mir (absolut) sicher, dass…
  • Ich bin (fest) (davon) überzeugt, dass…
  • Ich bin der festen Überzeugung, dass…
  • Für mich steht fest, dass…

Meinung äußern: Redemittel für Deutschprofis

Zuerst gleich ein perfektes Redemittel, mit dem du professionell rüberkommst, auch im schriftlichen Ausdruck:

  • Ich bin der Auffassung, dass…

Mit “Auffassung” beschreibst du, wie das Problem deinem Verständnis nach zu verstehen und zu beurteilen ist. Außerdem kannst du mit „Position“ und „Standpunkt“ deutlich machen, wie du zu etwas stehst, also wie deine Sichtweise auf etwas von deinem Blickwinkel aus ist. Zusammen mit dem Verb “vertreten” klingst du dann sehr überzeugt:

  • Ich vertrete den Standpunkt/die Position/Auffassung, dass…
  • z. B.: Ich vertrete die Auffassung, dass Mülltrennung eine Herausforderung darstellt, die wir alle gemeinsam bewältigen müssen.

Wenn du nicht zu hundert Prozent Bescheid weißt, wirkst du mit folgenden Redemitteln etwas zurückhaltender:

  • Soweit ich das beurteilen kann, wird korrekte Mülltrennung nicht ausreichend durch staatliche Kampagnen propagiert.
  • Oder auch: Wenn ich mich nicht täusche/irre…

Möchtest du deinen ganz persönlichen Standpunkt klarmachen oder haben deine eigenen Erfahrungen einen starken Einfluss auf deine Meinung? Dann such dir hier etwas aus:

redemittel vortrag
  • Meiner persönlichen Erfahrung nach…
  • Aus eigener Erfahrung kann ich behaupten, dass…
  • Meines Erachtens… (klingt sehr gehoben)
  • Für meine Begriffe…
  • Mein persönlicher Standpunkt ist der Folgende: …

Jetzt haben wir schon sehr viele Redemittel gelernt! Du kannst dir einige davon auch direkt aus Marias Mund anhören. Sie hat nämlich schon mal ein YouTube-Video dazu gemacht. Versuche gleich mal, mitzusprechen und schau, welche Redemittel für dich am besten klingen! Lies dann aber unten unbedingt noch weiter, denn für einen lebendigen Meinungsaustausch solltest du auch noch ein paar Redemittel zur Diskussionsführung kennenlernen…

Deine Gesprächspartner sagen gar nichts, oder viel zu viel? Führ so die Diskussion weiter:

Du kannst jetzt mit den Redemitteln, die wir besprochen haben, schon ganz wunderbar deine Meinung äußern. Aber vergiss nicht, dass du in einer Diskussion auch auf deine Gesprächspartner eingehen solltest! Das geht ganz einfach, indem wir mit den Redemitteln Fragesätze bilden. So können wir unsere Gesprächspartner nach ihrer Meinung fragen:

  • Was denkst/meinst du dazu?
  • Wie ist dein Standpunkt/Gefühl/deine Ansicht/Meinung dazu?
  • Wie stehst du dazu?
  • Was sollte man deiner Meinung/Ansicht/Überzeugung/Auffassung nach tun?
  • Wie siehst du das?
  • Wie würdest du das beurteilen?

Ist es dir schon mal passiert, dass deine Gesprächspartner nur von ihren Ansichten erzählen, dich aber gar nicht zu Wort kommen lassen? Dann kannst du sie höflich und bestimmt unterbrechen. Denk daran – eine Diskussion in einer Deutschprüfung sollte nicht so ausarten6, dass sie einem Streit zwischen pubertierenden7 Geschwistern ähnelt. Deswegen sind Redemittel wie “Jetzt halt doch mal die Klappe!” nicht angebracht8! Stattdessen kannst du so das Wort ergreifen:

redemittel präsentation
  • Dürfte ich auch etwas dazu sagen?
  • Entschuldigung, kannst du mich bitte auch zu Wort kommen lassen?
  • Zu diesem Punkt möchte ich auch gern etwas anmerken.
  • Tut mir leid, wenn ich dich unterbreche, aber…
  • Ich muss dich kurz unterbrechen.
  • Hier muss ich kurz einhaken.

Für den Fall, dass deine Gesprächspartner dich ständig unterbrechen, solltest du ihnen du auf diese Weise klarmachen, dass du noch mehr zu sagen hast:

  • Könntest du mich bitte aussprechen lassen?
  • Darf ich meinen Gedanken bitte noch zu Ende führen?
  • Verzeihung, ich war noch nicht fertig! Gib mir doch noch einen Moment/Augenblick/ein paar Sekunden.

Du möchtest auch lernen, wie du in einer Diskussion besser eigene Argumente und Vorschläge anführen und auf die deiner Gesprächspartner eingehen kannst (diesen zustimmen oder ablehnen)? Dann schau dir doch mal die anderen Blogbeiträge zum Thema Diskussionen führen an.

Fragen & Antworten zum Thema Redemittel:

Wie viele Redemittel zum Meinung äußern brauche ich?

Drei gute Redemittel sind völlig ausreichend, um anderen in Diskussionen überzeugend deine Meinung mitzuteilen. Verstehen können solltest du natürlich noch mehr.

Sollte ich ab dem B2-Niveau nicht mehr “Ich denke…” sagen?

Natürlich kannst du auch auf höheren Sprachniveaus “Ich denke…” verwenden. Du solltest deine Redemittel aber gerade bei wichtigen Argumenten ein bisschen variieren, um überzeugender und professioneller zu klingen.

Wie kann ich in Diskussionen meine Meinung äußern?

Dazu gehört mehr als nur “Ich denke…” – Du musst wissen, wie du das Wort ergreifen kannst! Manchmal musst du dafür deinen Gesprächspartner unterbrechen.

Wortschatz:

  1. sich (über etwas) im Klaren sein: (jemandem) klar sein, sich (einer Sache) bewusst sein
  2. präzise: eindeutig, exakt, genau
  3. Grünschnabel (der): jemand Unerfahrenes, ein Anfänger
  4. ganz Ohr sein: aufmerksam zuhören
  5. (jemanden) zu Wort kommen lassen: (jemanden) reden lassen (in einem Gespräch oder einer Diskussion)
  6. ausarten: (sich) ins Negative entwickeln, übertrieben steigern
  7. pubertieren: (sich) in der Pubertät befinden (in der Entwicklungsphase als Jugendlicher, wenn man weder Kind noch Erwachsener ist, und einem Hormone das Leben schwer machen)
  8. angebracht: in einer bestimmten Situation passend, angemessen


Ähnliche Beiträge

Schöne deutsche Wörter

Schöne deutsche Wörter

Artikel von:

Lisa

In Süddeutschland aufgewachsen, bin ich mit 22 nach Taiwan gezogen, um Deutschlehrerin und Übersetzerin zu werden. Ich brenne für Sprachen und Outdoor-Abenteuer.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>