Verben mit Vokalwechsel

Dein Sprachcoach-Blog

September 20

Verben mit Vokalwechsel sind diese Verben, die du bei der Konjugation oft nicht mehr wieder erkennst! Ich liebe essen, aber warum „isst“ er, und sie „isst“ auch, und sogar du „isst“!? Hast du Angst vor Verben mit Vokalwechsel? Würdest du am besten nur regelmäßige Verben lernen, die sich schön, ordentlich und unkompliziert konjugieren lassen? Keine Panik! Die Verben mit Vokalwechsel kannst du schnell lernen, denn du brauchst sie sowieso jeden Tag. Also bleib dran!

Was verändert sich bei Verben mit Vokalwechsel?

Verben mit Vokalwechsel zu ignorieren, ist praktisch unmöglich! Es sind Verben des Alltags, wie „schlafen, sprechen, essen“ etc. Optisch scheint dich der Vokalwechsel zu irritieren, aber Verben mit einer Vokalveränderung modifizieren sich nur minimal. Natürlich ist es entspannter beim Konjugieren eine ruhige Kugel zu schieben1, aber wenn du dich gleich mit den Spezialfällen der Konjugation im Deutschen beschäftigst, kannst du den Rest deiner Zeit chillen. Die Konjugation der anderen Verben wirst du fast automatisch können! Abgesehen davon, kannst du diese Verben in Gruppen einteilen, das macht das Lernen einfacher. Im Folgenden zeigen wir dir den Vokalwechsel, unterteilt in verschiedene Gruppen.

verben mit vokalwechsel liste
Wie verändern sich Vokale bei Verben mit Vokalwechsel?

Vokalwechsel e (zu) i (e)

Hier wird aus dem „e“ bei der Konjugation der 2. und 3. Person Singular ein „i“ oder auch ein „ie“. Das gilt für Verben, wie: nehmen, lesen, helfen, geben, sehen, sprechen, essen (auch vergessen, was nichts mit essen zu tun hat, aber so kannst du es dir leichter merken).

Beispiel nehmen (Präsens)

Ich nehme (z.B.: einen Kaffee)
du nimmst
er/sie/ es nimmt

wir nehmen
ihr nehmt
sie nehmen

Beachte bitte, dass für die Verben mit Vokalwechsel lesen und sehen aus „e“ = „ie“ wird! Das wirkt nicht dramatisch, hat aber ebenfalls entscheidende Auswirkungen auf die Aussprache! Denn „du siehst“ oder „er liest“ besitzt durch das „-ie“ auf einmal einen langen Vokal. Übe diese besonderen Vokale im Deutschen mit deinem Sprachcoach Maria in ihrem Video zum Thema Aussprache (ab Minute 5:58).

Vokalwechsel a (zu) ä oder au (zu) äu

Bei diesen Verben mit Vokalwechsel kommt nur ein Umlaut hinzu. „Nur“ heißt, der Vokalwechsel ist nicht schwer, aber wieder wichtig für die Aussprache! In diese Kategorie gehören schlafen (Präsens) genauso wie waschen im Präsens. Wie kann ich beispielsweise „waschen“ konjugieren?

Beispiel waschen (Präsens)

Ich wasche (z. B.: das Auto)
du wäschst …
er/sie/es wäscht …

wir waschen …
ihr wascht …
sie waschen …

Schaffst du es, schlafen allein zu konjugieren? Findest du die korrekte Aussprache mit dem Umlaut schwierig? Erzähle uns davon in den Kommentaren! Ein Beispiel für die Verwandlung von „au“ in „äu“, ist zum Beispiel „laufen“. Findest du die richtige Konjugation?

Seltener wirst du auf den Vokalwechsel „o –> ö“, wie bei „stoßen“ treffen. Versuche diese beide Verben mit Vokalwechsel zu konjugieren, achte dabei besonders auf die 2. und 3. Person Singular! Klappt es? Versuche beim Konjugieren der Verben so wie auch beim Lernen anderer Wörter gleich komplette Sätze zu bilden. Durch einen für dich wichtigen Kontext beim Sätze bilden, kannst du dir neue Wörter und Konjugationen besser merken!

Die wichtigsten 27 Verben mit Vokalwechsel (Liste)

Wir haben dir eine Liste mit den wichtigsten Verben mit Vokalwechsel für das tägliche Leben zusammengestellt. Diese Verben lohnt es sich zu lernen, zu konjugieren und in realen Sätzen (und im realen Leben 😉 zu nutzen! Mach dich an die Arbeit2!

brechen (e zu i Beispiel: „Er bricht ein Stück Brot ab.“)
empfangen (a zu ä)
empfehlen (e zu ie)
essen (e zu i)
fahren (a zu ä)
fallen (a zu ä)
fangen (a zu ä)
geben (e zu i)
gelten (e zu i)
halten (a zu ä)
helfen (e zu i)
laden (a zu ä)
lassen (a zu ä)
laufen (a zu ä)
lesen (e zu ie)
schlafen (a zu ä)
schlagen (a zu ä)
sehen (e zu ie)
sprechen (e zu i)
stechen (e zu i)
stehlen (e zu ie)
sterben (e zu i)
tragen (a zu ä)
vergessen (e zu i)
waschen (a zu ä)
werfen (e zu i)


Diese Verben auswendig zu lernen ist sicherlich eine Fleißübung3, aber es lohnt sich! Denn sie sind in der deutschen Sprache so wichtig wie das Alphabet und mit ein bisschen Übung hast du bald die merkwürdige Aussprache und den richtigen Vokalwechsel drauf! Brauchst du eine Inspiration für Beispiele? Versuche jeden Tag vom Programm deiner Familie (er/sie) oder einem Freund zu erzählen und ein Maximum der Verben mit Vokalwechsel zu benutzen. Beispielsweise: „Heute wäscht meine Mutter die Wäsche.“ oder „Mein Freund Marco schläft jeden Montag 14 Stunden.“ Hast du noch mehr Ideen? Erzähle uns mehr!

verben mit vokalwechsel faq glühbirne

Verben mit Vokalwechsel – dein Wortschatz

  1. eine ruhige Kugel zu schieben: umgangssprachliche Redewendung für „entspannt, ohne Stress“
  2. ich an die Arbeit machen: starten, beginnen
  3. Fleißübung: etwas was Anstrengung, Wiederholung, Arbeit erfordert

Verben mit Vokalwechsel – häufig gestellte Fragen

Was sind Verben mit Vokalwechsel?

Verben mit Vokalwechsel sind unregelmäßig konjugierte Verben, bei denen aus „e“ – „i (e)“ wird, aus „a“ wird „ä“, aus „au“ wird „äu“ oder „o“ wird zu „ö“ in der 2. und 3. Person Singular

Was sind Beispiele für Verben mit Vokalwechsel?

„sprechen = du sprichst, er/sie/es spricht“, „schlafen = du schläfst, er/sie/es schläft“, „laufen = du läufst, er/sie/es läuft“


Ähnliche Beiträge

Präpositionen mit Genitiv

Präpositionen mit Genitiv

Was ist eine Perfektform?

Was ist eine Perfektform?

Was ist ein Bezugswort?

Was ist ein Bezugswort?

Artikel von:

Isabella

Aktuell in Südfrankreich lebend zwischen Lavendelfeldern und Olivenbäumen gebe ich Deutschlernern und Bloglesern weltweit meine Leidenschaft für den Reichtum der deutschen Sprache weiter. Auch als digitale Nomadin denke und fühle ich in meiner Muttersprache.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>