Deutsche Wortarten bestimmen wie ein Profi

Aleksandra

November 30

Das Thema “Wortarten bestimmen” ist dir sicherlich bekannt. Wenn nicht aus dem Deutschen, dann definitiv aus deiner Muttersprache. Denn das Thema “Wortarten” wird in den meisten Ländern bereits in der Grundschule behandelt und ist eines der wichtigsten Themen der Grammatik.

Wenn man aber Deutsch als Fremdsprache lernt, ist es gar nicht so einfach, verschiedene Wortarten voneinander zu unterscheiden. In diesem Artikel zeige ich dir, wie sich verschiedene Wortarten im Deutschen unterscheiden und wie man Wortarten bestimmen kann!

Wortarten bestimmen – eine Übersicht

Wo ist der Unterschied zwischen Verb und Nomen? Woran erkenne ich, dass ein Wort ein Nomen ist?

Stellst du dir diese Fragen auch? Super! Denn genau darum geht es in diesem Artikel. Um Wortarten bestimmen zu können, muss man sie voneinander unterscheiden können. Dafür sollte man natürlich die Bedeutung des jeweiligen Wortes wissen, denn oft kann man anhand der Bedeutung die Wortart eines Wortes rasch bestimmen. Neben der Bedeutung gibt es aber auch einige Merkmale, die dir helfen, ein Adverb oder ein Nomen zu erkennen.

Du willst dein Deutsch verbessern?

Mit diesen 10 Methoden habe ich damals selbst Deutsch gelernt …

wortarten bestimmen deutsch zusammen
Die Freiheit: Woran kann man erkennen, dass dieses Wort ein Nomen ist?

Damit man Wortarten bestimmen kann, muss man natürlich auch wissen, welche Wortarten es überhaupt gibt. Im Deutschen gibt es zehn Wortarten:

  1. Nomen,
  2. Verben,
  3. Adjektive,
  4. Pronomen,
  5. Artikel,
  6. Zahlwörter,
  7. Präpositionen,
  8. Konjunktionen,
  9. Adverbien und
  10. die Interjektion.

Die ersten sechs Wortarten können sich verändern und verschiedene Wortformen annehmen (Stuhl – Stühle; laufen – läuft). Die letzten vier können sich nicht verändern. In diesem Artikel werden die am häufigsten benutzten Wortarten erklärt: Nomen, Verben, Adjektive, Adverbien, Zahlwörter und Präpositionen. Lass uns mal endlich klären, welche Merkmale diese Wortarten haben und wie du schnell Wortarten bestimmen kannst.

Wortarten bestimmen – Nomen und Artikel

Wenn du Wortarten bestimmen musst, ist es immer am einfachsten, zunächst herauszufinden, ob ein Wort ein Nomen ist. Das allererste Merkmal, das dir hilft, ein Nomen zu erkennen, ist die Großschreibung.

Alle Nomen im Deutschen werden groß geschrieben. Wenn du also ein Wort siehst, das mit einem großen Buchstaben anfängt (Theater, Ski, Teppich), dann kannst du dir sicher sein, dass es sich um ein Nomen handelt. Zu wissen, dass Nomen großgeschrieben werden, ist auch für die richtige Rechtschreibung wichtig. Nomen kleinzuschreiben ist ein sehr großer Fehler.

Nomen kann man auch an den Artikeln erkennen, denn nur Nomen haben immer einen Artikel! Die Nomen müssen von Anfang an zusammen mit dem Artikel gelernt werden, sonst wird es später ziemlich schwierig sich zu merken, welches Nomen welchen Artikel hat. Wusstest du, dass Artikel auch eine Wortart sind, wie zum Beispiel Nomen oder Verb?

Das sind aber nicht die einzigen Merkmale eines Nomens. Wenn du ein Wort einer dieser Kategorien zuordnen kannst, dann ist dieses Wort definitiv ein Nomen:

  • Menschen (der König, der Hausmeister, die Köchin)
  • Dinge (das Fahrrad, der Sack, der Schrank)
  • Gefühle (die Traurigkeit, das Glück, die Wut)
  • Pflanzen (die Blume, der Baum, das Gänseblümchen)
  • Wörter, die auf -keit, -heit, -schaft, -ung, -tum, -nis enden (die Freundschaft, der Reichtum)
  • Vor einem Nomen steht immer ein Artikel!

Verben als Wortart bestimmen

Verben sind Tunwörter und sie zeigen, was Nomen gerade tun (Die Mutter kocht, das Fahrrad fährt). Ein Verb ist das wichtigste Wort in einem Satz, denn ohne es gibt es keinen Satz. In einem Satz erkennst du ein Verb an seiner Form: Entweder steht es im Infinitiv (gehen, malen) oder in einer der konjugierten Formen (gehe/ging/gegangen/…; male/malte/gemalt…/)

Du willst dein Deutsch verbessern?

Mit diesen 10 Methoden habe ich damals selbst Deutsch gelernt …

Wortarten bestimmen – Adjektive

Wenn (vor allem) die jungen Muttersprachler Wortarten bestimmen, fällt ihnen die Bestimmung der Adjektive besonders schwer. Adjektive werden auch Eigenschaftswörter genannt, denn sie beschreiben wie ein Nomen ist, also seine Eigenschaften. Zum Beispiel: schönes Kleid oder großer Schrank. Adjektive stehen meistens vor einem Nomen und müssen daher abhängig von Numerus, Person und Geschlecht eines Nomens nach der Adjektivdeklination dekliniert werden: ein schönes Haus; einem schönen Haus; eines schönen Hauses.

Zahlwörter als Wortart bestimmen

Diese Wortart kennst du definitiv: eins, zwei, drei, vier, fünf,… – das sind Zahlwörter, auch “Numerale” genannt. Zahlwörter sind eine ganz besondere Wortart, denn sie können verschiedene Wortarten sein. “Wie ist das den möglich?” – fragst du dich gerade. Ganz einfach: Wenn ein Zahlwort vor einem Nomen steht, dann wird es zu einem Zahladjektiv: vier Körbe, zehn Kilogramm.

Wortarten bestimmen – Adverbien

Mit Adverbien beschreiben wir wie, wie oft, auf welche Art und Weise, wo etwas passiert. Kurz gesagt, mit Adverbien beschreiben wir die Umstände. Es gibt mehrere Kategorien von Adverbien:

  • Temporaladverbien (wann passiert etwas? Morgen, heute Abend, nachmittags, etc.)
  • Lokaladverbien (wo passiert etwas? Dort, überall, hinten, vorne, etc.)
  • Kausaladverbien (warum passiert etwas? Darum, deshalb, deswegen, etc.)
  • Modaladverbien (auf welche Art und Weise passiert etwas? Gerne, leider, vielleicht, kaum, etc.)
  • Präpositionaladverbien (um bereits Erwähntes1 auszudrücken: daran, dabei, etc.)
  • Relativadverbien (leiten einen Nebensatz ein: Ich habe den Ort gesehen, wo der berühmte Autor geboren wurde.)

Wenn du dir also unsicher bist, ob ein Wort ein Adverb oder zum Beispiel ein Adjektiv ist, dann versuche mal herauszufinden, ob das Wort einer der oben genannten Kategorien gehört. Das kannst du mit den oben stehenden Fragen prüfen. Sie werden dir definitiv beim Wortarten bestimmen helfen!

Präpositionen als Wortart bestimmen

Ja, Präpositionen sind auch eine Wortart. Sie benutzen wir, um zu beschreiben, wo sich etwas befindet. Sie erkennt man eigentlich ganz schnell: auf, unter, bei, vor, etc. Die beschrieben Merkmale werden dir auf jeden Fall dabei helfen, wenn du Wortarten und Satzglieder bestimmen musst.

Wortarten im Text bestimmen

Dafür musst du die Wortarten im Satz bestimmen können. Neben den erwähnten Merkmalen der Wortarten gibt es noch einen Trick, der dir hilft, Wortarten im Satz zu bestimmen. Einige Wortarten haben ihre festen Positionen in den Sätzen. Wenn du weißt, wo im Satz welche Wortarten stehen, dann kannst du sie schnell bestimmen.

Wortarten bestimmen in einfachen Sätzen

Ein Beispiel: Mein Vater kocht morgen eine leckere Suppe. In einfachen Hauptsätzen steht ein Nomen immer an der ersten Position. Vor einem Nomen können Pronomen, Artikel und Adjektive stehen (Mein großer Bruder hilft gerne seinen Nachbarn). Ein Verb steht immer an der zweiten Position (Mein großer Bruder hilft gerne seinen Nachbarn). Adverbien können in einem einfachen Satz mitten oder am Ende eines Satzes stehen (Mein großer Bruder hilft gerne seinen Nachbarn / Mein großer Bruder hilft seinen Nachbarn gerne).

Wortarten bestimmen in Nebensätzen

In den Nebensätzen steht ein Verb fast immer an der letzten Position, die anderen Satzglieder bzw. Wortarten behalten ihre Positionen wie in einem Hauptsatz: Er hat mir erzählt, dass seine kleine Schwester bald umzieht. Achtung: Nach manchen Konjunktionen kann ein Verb auch an der zweiten Position stehen, wie in einem Hauptsatz: Ich habe ihr Rosen geschenkt, denn sie liebt diese Blumen.

Wortarten bestimmen in Fragesätzen

Bei Ja-/Nein-Fragen steht ein Verb an der ersten, ein Nomen/ein Pronomen an der zweiten Stelle und die anderen Wortarten am Ende des Fragesatzes: Gibst du mir einen blauen Kugelschreiber?

In W-Fragen steht ein Fragewort immer an der ersten Position, ein Verb an der zweiten und ein Nomen /Pronomen an der dritten Position: Wohin geht dein Onkel heute Abend?

Wortarten bestimmen – Schritt für Schritt

Theoretisch hört sich das Ganze sehr schön an, aber wie sieht es in der Praxis aus? Wenn du Wortarten bestimmen musst, kannst du am einfachsten nach dem Ausschlussverfahren vorgehen. Diesen Plan kannst du benutzen, um Wortarten zu bestimmen:

wortart bestimmen wegweiser
Dieser “Wegweiser” kann dir dabei helfen, Wortarten zu bestimmen!

Na, klappt es mit dem Wortarten bestimmen? Übungen können dir dabei helfen. Diese kannst du ganz einfach mit deinen eigenen Händen gestalten. Ich wünsche dir viel Erfolg beim Wortarten bestimmen!

Du willst dein Deutsch verbessern?

Mit diesen 10 Methoden habe ich damals selbst Deutsch gelernt …

Wortarten bestimmen faq

Deutsche Wortarten bestimmen – dein Wortschatz & deine Fragen:

  1. das Erwähnte: Etwas, was bereits gesagt wurde.
Welche Wortarten gibt es im Deutschen?

Im Deutschen gibt es Nomen, Verben, Adjektive, Pronomen, Artikel, Zahlwörter, Präpositionen, Konjunktionen, Adverbien und Interjektion.

Sind Präpositionen eine Wortart?

Ja, Präpositionen sind eine Wortart.


Ähnliche Beiträge

Kommt immer ein Komma vor sondern?

Kommt immer ein Komma vor sondern?

Artikel von:

Aleksandra

Hinter dem Polarkreis aufgewachsen und Lehrerin aus Leidenschaft. Ich liebe Deutsch und die Berge!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>