Was sind Objektsätze?

Dein Sprachcoach-Blog

Juni 29

Im Deutschen kann man seine Gedanken auf unterschiedlichste Art und Weise ausdrücken. Dabei Objektsätze zu verwenden, ist eine der vielen Möglichkeiten. In diesem Artikel widmen wir uns einem wichtigen Bereich der deutschen Grammatik: den Objektsätzen. Du erfährst, was Objektsätze sind, wie man sie erkennt und du lernst ein paar Beispiele kennen.

Was sind Objektsätze?

Um die Bedeutung eines Objektsatzes zu verstehen, müssen wir ein paar wichtige Begriffe in Erinnerung rufen. Kommen dir solche Wörter wie Subjekt, Objekt und Prädikat bekannt vor? Hier ist eine kurze Erklärung:

  • Subjekt: Eine Sache oder Person, die in einem Satz etwas tut
  • Prädikat: Das Verb in einem Satz
  • Objekt: Zusätzliche Information in einem Satz. Man unterscheidet zwischen einem Genitiv-, Dativ-, Akkusativ- und Präpositionalobjekt.

Ein Beispiel dazu: Paul spricht mit seinem Freund. Paul ist in diesem Fall das Subjekt, spricht ist das Prädikat und das Objekt ist mit seinem Freund (Präpositionalobjekt).

Nun wird es uns einfacher fallen, zu verstehen, was Objektsätze sind. Du weißt ja, es gibt verschiedene Arten von Nebensätzen. Subjekt- und Objektsätze ist eine davon.

Ein Objektsatz ist ein Nebensatz, der als ein Objekt eines Satzes auftritt. Er ersetzt also das Objekt in einem Satz. Ja, genau: Auch ganze Nebensätze können Objekte sein. Lass uns direkt ein Beispiel anschauen: Ich mag, dass wir alle zusammen sind.

Findest du in diesem Beispielsatz einen Nebensatz? Korrekt – alles, was nach dem Komma steht, ist ein Nebensatz. Und dieser Nebensatz ist ein Objektsatz. Aber woher weiß man, dass das ein Objektsatz ist? Genau das findest du im nächsten Abschnitt heraus.

Objektsätze erkennen

Kommen wir direkt zur Sache: Wie jeden Nebensatz kann man auch Objektsätze erfragen. Das Fragewort hängt vom Kasus ab, in dem ein Objektsatz steht:

Objektsätze im Dativ oder Genitiv werden seltener verwendet als im Akkusativ. Lass uns aber trotzdem Beispiele für alle 3 Fälle anschauen.

  • Akkusativ: Lina möchte, dass wir in die Natur fahren. (Was möchte Lina? Dass wir in die Natur fahren)
  • Dativ: Mit wem ich befreundet bin, dem kann ich vertrauen. (Wem kann ich vertrauen? Mit wem ich befreundet bin)
  • Genitiv: Ich schäme mich, die Hausaufgabe nicht gemacht zu haben. (Wessen schäme ich mich? Die Hausaufgaben nicht gemacht zu haben)

Die meisten Objektsätze werden außerdem mit den Konjunktionen dass oder ob eingeleitet:

  • Ich weiß, dass ich recht habe.
  • Kannst du mir sagen, ob Lina schon zu Hause ist?

Auch durch Fragepronomen wie, wer, welcher, was und so weiter können Objektsätze eingeleitet1 werden:

  • Ich kann mir vorstellen, wie du dich fühlst.
  • Ich weiß, was du getan hast.

Es gibt aber auch Objektsätze, die gar kein Einleitungswort haben. In diesem Fall sprechen wir von uneingeleiteten Objektsätzen:

  • Wir denken, wir kommen nicht mit. (Was denken wir?)
  • Das heißt, der Zug fällt aus. (Was heißt das?)

Unterschied zwischen einem Subjekt- und Objektsatz

Was ist eigentlich der Unterschied zwischen Subjekt- und Objektsätzen? Das ist ganz einfach. Du hast gelernt, dass ein Objektsatz das Objekt im Satz ersetzt. Bei Subjektsätzen ist das genauso: Ein Subjektsatz ersetzt das Subjekt im Satz.

Im Gegensatz zu Objektsätzen kann ein Subjektsatz nur mit den Fragen wer? oder was? erfragt werden. Lass uns direkt ein Beispiel anschauen:

  • Wer alle Aufgaben erledigt hat, kann nach Hause gehen. (Wer kann nach Hause gehen? Wer alle Aufgaben erledigt hat)
  • Dass alle anwesend sind, ist sehr schön. (Was ist sehr schön? Dass alle anwesend sind)

Ein Objektsatz kann hingegen fast durch alle Kasus-Fragen erfragt werden. Der einzige Fall, in dem ein Objektsatz nicht erfragt werden kann, ist der Nominativ. Genau das macht den Unterschied zwischen den beiden Satzarten aus.

Hier ist der Unterschied nochmal kurz zusammengefasst:

  • Subjektsätze werden nur mit den Fragen des Nominativs „Wer?“ oder „Was?“ erfragt.
  • Objektsätze können mit den Fragen aller Kasus (wen?was?wem?wessen?) erfragt werden, außer mit den Fragen des Nominativs.

Zwei Gemeinsamkeiten zwischen Subjekt- und Objektsätzen gibt es doch:

  1. Die Wortstellung. Sie entspricht der Wortstellung eines Nebensatzes, in der das Verb meistens am Ende des Satzes steht. Eine Ausnahme sind die uneingeleiteten Objektsätze – hier steht das Verb an der 2. Stelle (siehe Beispiele oben).
  2. Das Komma. Die beiden Satzarten werden vom Hauptsatz immer mit einem Komma abgetrennt, weil das Nebensätze sind.
objektsatz beispiel

Objektsätze: Beispiele

Lust auf noch mehr Beispiele? Bitte schön! Unten findest du einige Beispielsätze. Denk daran, dass Objektsätze im Dativ und im Genitiv viel seltener verwendet werden als Objektsätze im Akkusativ!

1. Objektsätze im Dativ:

  • Ich spiele, mit wem ich will.
  • Wer das Auto repariert hat, dem überweise ich das Geld.

2. Objektsätze im Genitiv:

  • Maliya ist sich bewusst, dass sie sich schlecht verhalten hat.

3. Objektsätze im Akkusativ:

  • Ich höre nicht, was du sagst.
  • Ich möchte gerne, dass du bleibst.
  • Ich lese, was ich will.
  • Gratis
  • Sofortiges Ergebnis

10 GEHEIME Tipps, um die deutsche Sprache zu meistern!

Hast du dein eigenes Objektsatz-Beispiel? Dann schreib es gerne in die Kommentare!

Nun bist du am Ende des Artikels angekommen und kannst sicherlich die Frage „Was sind Objektsätze?“ ganz leicht beantworten. Bitte geh noch nicht: Wir haben für dich noch zwei kleine Übungen vorbereitet. Viel Spaß!

Objektsätze: Übungen + Quiz

Lass uns nun die Objektsätze üben! Zunächst wartet auf dich eine Übung, bei der du dein grammatisches Wissen in der Praxis anwenden kannst. Danach kommt ein Quiz, um dein Theoriewissen zu überprüfen. Die Lösungen findest du nach dem Artikel.

Übung: Enthalten die Sätze einen Subjekt- oder Objektsatz?

  • Ich weiß nicht, ob er zur Schule geht.
  • Ich weiß nicht, warum sie heute nicht da ist.
  • Wer fertig ist, kann gehen.
  • Was du machst, interessiert mich nicht.

Quiz: Richtig oder falsch?

  1. Ein Objektsatz ist ein Teil des Hauptsatzes.
  2. Ein Objektsatz kann man mit den Nominativ-Fragen erfragen.
  3. Ein Subjektsatz kann man nur mit den Nominativ-Fragen erfragt werden.
  4. Das Verb in einem Objektsatz steht immer an der 2. Stelle.

Lösungen:

Subjekt- und Objektsätze-Übung:

  • Ich weiß nicht, ob er zur Schule geht. (Objektsatz)
  • Ich weiß nicht, warum sie heute nicht da ist. (Objektsatz)
  • Wer fertig ist, kann gehen. (Subjektsatz)
  • Was du machst, interessiert mich nicht. (Subjektsatz)

Quiz:

  1. Ein Objektsatz ist ein Teil des Hauptsatzes. (Falsch. Ein Objektsatz ist ein Nebensatz)
  2. Ein Objektsatz kann man mit den Nominativ-Fragen erfragen. (Falsch. Ihn kann man mit allen Fragen, abgesehen von Nominativ-Fragen, erfragen)
  3. Ein Subjektsatz kann man nur mit den Nominativ-Fragen erfragt werden. (Richtig)
  4. Das Verb in einem Objektsatz steht immer an der 2. Stelle. (Falsch. In den uneingeleiteten Objektsätzen steht das Verb an der 2. Stelle)

Fragen & Antworten:

Was sind Objektsätze?

Ein Objektsatz ist ein Nebensatz, der als ein Objekt eines Satzes auftritt. Er ersetzt also das Objekt in einem Satz.

objektsätze faq glühbirne

Wortschatz:

  1. einleiten: anfangen, beginnen

Lass dich nicht entmutigen, wenn es länger dauert, die deutsche Sprache zu meistern. 

Ein tolles Deutsch zu erreichen, ist ein fortlaufender Prozess, aber du kannst es schaffen!

Wenn du mehr Hilfe brauchst, habe ich sehr viel kostenloses Lernmaterial, mit dem du effektiv lernen kannst. Die Inhalte haben auch mir geholfen, perfektes Deutsch zu sprechen.

Über 100 PDF's mit Übungen, Beispielen, Wortschatz und Grammatik warten auf dich. Wenn du schnelle Fortschritte und endlich die deutsche Sprache meistern willst, kannst du sie dir hier kostenlos herunterladen:

Kostenloses Lernmaterial (über 100 Arbeitsblätter)

Melde dich für meinen E-Mail-Newsletter an und erhalte KOSTENLOS Zugang zu meinen Lernmaterialien - entdecke, wie du Deutsch mit meiner Methode lernst!


Ähnliche Beiträge

Trennbare Präfixe

Trennbare Präfixe

Das Pronomen „es“

Das Pronomen „es“

Artikel von:

Aleksandra

Hinter dem Polarkreis aufgewachsen und Lehrerin aus Leidenschaft. Ich liebe Deutsch und die Berge!

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>