Lebensweisheiten: dein Weg zum Glück?

Fabienne

Juni 6

Wann hattest du das letzte Mal Zeit für dich? Zeit für dich ganz allein? Um Dinge zu tun, die du schon lange einmal wieder machen wolltest, wie zum Beispiel das Buch lesen, das schon Monate bei dir zu Hause liegt. Oder deine Lieblingsserie anschauen, spazieren gehen, die Natur genießen oder einfach in Ruhe nachdenken? Wir alle haben im Alltag manchmal das Gefühl, dass wir uns um tausend andere Dinge kümmern müssen und für unsere eigenen Wünsche, Träume und Ziele kaum Zeit bleibt. Im Stress des Alltags verlieren wir oft den Blick für die Dinge, die im Leben wichtig sind. Wirklich wichtig ist nämlich nur eins: Das bist du! Du und dein eigenes Glück, deine Zufriedenheit und dein Erfolg. Wie kann ich dir dabei helfen? In diesem Artikel lernst du deutsche Lebensweisheiten kennen.

Lebensweisheiten sind Sätze, die dir im Leben weiterhelfen. In Lebensweisheiten findest du Erkenntnisse1 aus dem Leben, die dir für dein eigenes Leben eine Orientierung2 geben können. Wenn du Sorgen hast, dann können dir diese Lebensweisheiten die richtige Motivation geben, deine Probleme zu lösen. Das klingt gut? Dann nimm dir einige Minuten Zeit und lass dich von verschiedenen Lebensweisheiten inspirieren3. Vielleicht kommst du deinem eigenen Weg vom Glück durch Lebensweisheiten einen großen Schritt näher!

Lebensweisheiten zum glücklich sein
„Was der Sonnenschein für die Blumen ist, das sind lachende Gesichter für die Menschen.” (Joseph Addison)

Was sind Lebensweisheiten?

Der Begriff Weisheit meint so etwas wie Klugheit oder „die Fähigkeit, bestimmte Herausforderungen4 im Leben zu meistern5“. Ein Mensch mit großer Weisheit ist ein kluger Mensch mit viel Lebenserfahrung. Lebensweisheiten sind also Weisheiten über Menschen und über das Leben. Diese Weisheiten können eigentlich von jedem Menschen formuliert werden – denk doch mal an deine Kindheit! Dein Vater, deine Mutter, deine Oma oder dein Opa haben dir bestimmt ihre Erfahrungen und einige interessante Dinge über das Leben erzählt, oder? Lebensweisheiten werden oft innerhalb der Familie erzählt. Oder vielleicht erinnerst du dich an einen besonderen Menschen, den du getroffen hast und von dem du Lebensweisheiten gelernt hast?

Wir vertrauen Menschen, die eine große Lebenserfahrung und Weisheit haben und nehmen von ihnen gerne einige Tipps an. Wer viel Erfahrungen gemacht hat, der hat viel zu erzählen. Und wir können einiges von dieser Person und ihrem Wissen lernen. Damit Lebensweisheiten nicht nur innerhalb der Familie oder in den Gedanken von klugen Menschen bleiben, werden sie aufgeschrieben. So gibt es unzählige Lebensweisheiten auf Kalendern, Postkarten oder auf Bildern, die zum Beispiel in Cafés oder Restaurants hängen. Auch ganze Bücher sind voll6 von Lebensweisheiten. Lebensweisheiten beschäftigen sich mit unglaublich vielen Themen und wurden oft von berühmten Persönlichkeiten formuliert. Bei manchen Lebensweisheiten wissen wir nicht ganz genau, woher sie kommen oder von wem sie geschrieben wurden.

Was ist das Besondere an Lebensweisheiten?

Lebensweisheiten bestehen oft aus nur wenigen Worten. Sie wirken manchmal sehr einfach. Aber lass dich davon nicht täuschen: Hinter wenigen Worten versteckt sich oft eine große Bedeutung! Und nicht immer verstehen wir diese Bedeutung beim ersten Lesen. Das ist ganz normal und das liegt nicht unbedingt daran, dass du noch nicht wie ein Profi Deutsch sprichst oder dein Wissen über die deutsche Grammatik noch nicht besonders groß ist. Auch Muttersprachler verstehen die eigentliche Bedeutung dieser Lebensweisheiten erst dann, wenn sie länger darüber nachdenken. Viele Lebensweisheiten sollen uns zum Nachdenken bringen. Andere Lebensweisheiten sind lustig. So ist für jeden eine passende Weisheit dabei!

Wie soll ich mit Lebensweisheiten umgehen?

Wir Menschen haben eine Sache gemeinsam, so unterschiedlich wir auch sind. Wir alle versuchen, glücklich zu werden. Und das ist nicht einfach, denn jeder von uns muss seinen eigenen Weg im Leben finden. Es gibt keine Anleitung zum Glücklichsein. Schön wär‘s, oder? So unterschiedlich Lebensweisheiten sind, so verschieden sind auch wir selbst. Daher sind Lebensweisheiten nicht als Rezept zu verstehen, die für jeden funktionieren. Es gibt viele Bücher mit dem Titel “Lebensweisheiten: Glück, Zufriedenheit und Erfolg für dich!” – aber sie alle geben uns nur eine Orientierung. Lebensweisheiten sind allgemein formuliert und jeder von uns kann damit anders umgehen. Du entscheidest selbst, wie du Lebensweisheiten verstehst und welche Lebensweisheiten du ausprobieren möchtest. Nur dein eigener Gedanke bringt dich zu einem Ergebnis oder zu einer positiven Veränderung.

Eine beliebte deutsche Redewendung passt sehr gut dazu und heißt „jeder von uns hat sein eigenes Päckchen7 zu tragen“! Das bedeutet, dass jeder von uns seine eigenen Sorgen und Probleme im Leben hat. Jeder trägt sein eigenes Paket mit schwierigen Dingen durchs Leben. Wir alle suchen daher nach Worten, die uns Mut machen. Und genau das ist der Sinn von Lebensweisheiten. Bevor dir jetzt aber einfällt, dass du noch ein Paket zur Post bringen musst (oder dich um die Wäsche kümmern, einkaufen gehen oder staubsaugen musst), lass uns starten mit den schönsten und inspirierendsten Lebensweisheiten!

Das Glück deines Lebens als Lebensweisheit: Leben und Wissen in einfachen Worten

„Sei glücklich für diesen Moment. Dieser Moment ist dein Leben.” (Omar Chayyam)

„Es ist schön, mit den kleinen Dingen glücklich zu sein.” (Jeremias Gotthelf)

„Man spürt selten, was Glück ist, aber man weiß meistens, was Glück war.“ (Françoise Sagan)

„Denke nicht so oft an das, was du nicht hast, sondern an das, was du hast.” (Marc Aurel)

„Es gibt nur zwei Tage in deinem Leben, an denen du nichts ändern kannst: Der eine ist gestern und der andere ist morgen.“ (Dalai Lama)

„Wenn es dein Leben nicht besser macht, gehört es nicht in dein Leben.” (Unbekannt)

„Freue dich, dass du in der Welt bist und zu den Wundern gehörst.” (Wilhelm Raabe)

„Wunder beginnen immer dann, wenn wir unseren Träumen mehr Energie geben als unseren Ängsten.” (Unbekannt)

„Alle Träume können wahr werden, wenn wir den Mut haben, ihnen zu folgen8.” (Walt Disney)

„Der perfekte Moment ist jetzt!” (Unbekannt)

Leben: schöne Sprüche, die nicht so leicht zu verstehen sind

„Die ganze Welt ist eine große Geschichte. Und wir spielen darin mit.” (Michael Ende)

„Wir alle haben zwei Leben: Das zweite beginnt, wenn wir realisieren, dass wir nur ein Leben haben.” (Unbekannt)

„Im Leben geht es nicht darum, sich selbst zu finden. Im Leben geht es darum, sich selbst zu erschaffen9.” (George Bernard Shaw)

„Das Glück des Lebens besteht nicht darin, wenig oder keine Schwierigkeiten zu haben, sondern sie alle siegreich10 und glorreich11 zu überwinden.” (Carl Hilty)

Lebensweisheiten
„Guter Rat ist wie Schnee, je leiser er fällt, desto länger bleibt er liegen.” (aus Finnland)

Buddha, dem Gründer des Buddhismus, haben wir diese berühmten Lebensweisheiten zu verdanken:

„Es gibt keinen Weg zum Glück. Glücklichsein ist der Weg.“

„Wenn du ein Problem hast, versuche es zu lösen. Kannst du es nicht lösen, dann mache kein Problem daraus.“

„Tue was du willst, aber nicht, weil du musst.“

„Es nützt nichts, nur ein guter Mensch zu sein, wenn man nichts tut.”

Du willst dein Deutsch verbessern?

Mit diesen 10 Methoden habe ich damals selbst Deutsch gelernt …

Lebensweisheiten: Liebe als die schönste Sache der Welt

Wir alle suchen nach der wahren Liebe im Leben. Manche von uns haben sie vielleicht schon gefunden. Und wer kennt das nicht auch: Wenn wir verliebt sind, dann sehen wir den anderen gerne so, wie wir ihn sehen möchten. Als den perfekten Menschen, der er vielleicht gar nicht ist. Lebensweisheiten versuchen uns davor zu schützen und bewusst zu machen, dass wahre Liebe nichts mit Perfektion zu tun hat. Wenn wir jemanden wirklich lieben, müssen wir auch das Unperfekte erkennen können. Natürlich gehören auch einige Enttäuschungen oder Liebeskummer12 dazu. Diese Lebensweisheiten geben uns Mut, an die Liebe zu glauben:

„Liebe ist nicht alles, was wir brauchen. Aber wir brauchen sie, um alles zu haben.“ (Unbekannt)

„Ein Tropfen13 Liebe ist mehr als ein Ozean14 Verstand.“ (Blaise Pascal)

„Du wirst vergessen, was jemand zu dir gesagt hat, aber du wirst nie vergessen, wie du dich dabei gefühlt hast.” (Unbekannt)

„Du kannst nicht negativ denken und Positives erwarten.” (Unbekannt)

„Den Garten des Paradieses betritt man nicht mit den Füßen, sondern mit dem Herzen.” (Bernhard von Clairvaux)

„Es ist die Liebe, die überall Licht ins Dunkle bringt.” (Unbekannt)

„Behandle jeden so, wie du selbst behandelt werden möchtest.” (Konfuzius)

„Am schlimmsten ist die Einsamkeit zu zweit.” (Erich Kästner)

„Bevor du deinen Prinzen findest, musst du viele Frösche küssen.” (Anastacia)

„Wenn du einen tollen Menschen gefunden hast, hör auf, auf einen besseren zu warten.” (Unbekannt)

Du hast noch nicht genug von Lebensweisheiten über die schönste Sache der Welt?

Hier sind noch mehr Lebensweisheiten über die Liebe:

„Die kleinsten Aufmerksamkeiten15 hinterlassen oft die größten Spuren im Herzen.” (Unbekannt)

„Ein Lächeln oder ein liebes Wort sind wie Sonnenstrahlen, die selbst du dunkelsten Wolken durchbrechen.” (Unbekannt)

„Lüge niemals jemanden an, der dir vertraut. Und vertraue niemandem, der dich anlügt.” (Unbekannt)

„Verspreche nichts, wenn du glücklich bist. Antworte nicht, wenn du wütend bist. Und entscheide nichts, wenn du traurig bist.” (Unbekannt)

Selbstliebe: Lebensweisheiten nur für dich!

Was ist eigentlich Selbstliebe? Wer sich selbst liebt, der liebt sich so, wie er ist. Dazu gehört auch, die eigenen Fehler, Schwächen oder Ängste zu akzeptieren. Das ist ein langer Weg und alles andere als einfach! Diese Lebensweisheiten geben uns die Energie, sich auf das Wichtigste im Leben zu konzentrieren: uns selbst!

„Je mehr du andere kritisierst, desto weniger liebst du dich selbst!” (Unbekannt)

„Achte16 dich selbst, wenn du willst, dass andere dich achten sollen.” (Adolph Freiherr Knigge)

„Du allein bist genug. Du musst niemandem etwas beweisen.” (Maya Angelou)

„Sei nicht perfekt, sei echt!” (Unbekannt)

„Glück beginnt in dir! Nicht in deiner Beziehung, nicht in deinem Job, nicht im Geld. Sondern in dir!” (Unbekannt)

„Verändere dich niemals für andere, denn es gibt Menschen, die dich so lieben, wie du bist.” (Unbekannt)

„Wenn du die Geschichte deines Lebens schreibst, dann lass keinen anderen außer dir selbst den Stift halten.” (Unbekannt)

Gibt es Momente am Tag, in denen du einfach mal nichts machst? Auch wenn diese Momente selten sind: Achte mal darauf, welche Gedanken oder Gefühle dabei in dir aufsteigen. Oft ist es schwer, diese Stille ertragen zu können:

„Es ist sehr einfach, glücklich zu sein. Aber es ist sehr schwer, einfach zu sein.” (Eckart von Hirschhausen)

Dass das Alleinsein übrigens nicht einfach ist, zeigen diese Lebensweisheiten:

„Alles Übel17 rührt daher, dass wir unfähig sind, allein in einem stillen Raum zu sitzen.” (Blaise Pascal)

„Allein zu sein macht dir vielleicht Angst, aber ein schlechtes Umfeld18 macht dich krank.” (Unbekannt)

Lebensweisheiten: Familie

Die Familie können wir uns nicht aussuchen. Aber unsere Familie ist immer für uns da. Über das Thema “Familie” gibt es viele Weisheiten, Sprüche oder einfach nur diese schönen Wörter:

„Familie ist die Heimat des Herzens.” (Unbekannt)

„Zuhause ist da, wo das Herz ist.” (Unbekannt)

„Familie bedeutet, für den Rest deines Lebens nie wieder allein zu sein.” (Unbekannt)

„Der Mensch bereist19 die Welt auf der Suche nach dem, was ihm fehlt. Und er kehrt20 nach Hause zurück, um es zu finden.” (George Moore)

„Ein Haus ohne Katze ist wie ein Aquarium ohne Fisch.” (Jean-Louis Hue)

„Ein Haus ohne Hund, Katze oder Baby ist ein Haus ohne Freude und Lachen.” (Scots Gaelic Triad)

„Wir sehnen21 uns nicht nach bestimmten Plätzen zurück, sondern nach Gefühlen, die sie in uns auslösen.” (Unbekannt)

Manchmal reicht es schon, in Gedanken auf Reisen zu gehen, oder?

Lebensweisheiten über Freunde

Was wäre das Leben ohne unsere Freunde? Freundschaften tun uns einfach gut. Egal, ob wir Liebeskummer haben oder wir Hilfe beim Umzug brauchen. Freunde sind für uns da und mit ihnen können wir einfach Spaß haben:

„Ein Freund ist ein Mensch, vor dem ich laut denken darf.“ (Ralph Waldo Emerson)

„Wirklich gute Freunde sind Menschen, die uns ganz genau kennen und trotzdem zu uns halten22.“ (Marie von Ebner-Eschenbach)

„Freunde fragen nicht nach deinem Weg, sondern gehen ihn einfach mit dir.“ (Unbekannt)

„Reich sind nur die, die wahre Freunde haben.“ (Thomas Fuller)

„Freunde sind Menschen, die deine Vergangenheit akzeptieren, dich in der Gegenwart mögen und in der Zukunft zu dir stehen.“ (Unbekannt)

„Die besten Freunde sind diejenigen, mit denen man über dieselben Dinge schweigen23 kann.“ (Unbekannt)

Denk positiv: Lebensweisheiten lustig und unterhaltsam

„Das Erste, was man bei einer Diät verliert, ist die gute Laune.” (Gert Fröbe)

„Man kann einen Kaffee auch trinken, ohne ihn vorher zu fotografieren und bei Instagram zu posten.” (Unbekannt)

„Leben heißt: Einige Punkte von der To-Do-Liste auf die Was-Soll’s24– Liste zu setzen.” (Unbekannt)

„Feier (Imperativ von feiern) deine Ecken und Kanten25! Diamanten sind auch nicht rund.” (Unbekannt)

„Sei schlau, stell26 dich dumm!” (Daniela Katzenberger)

„Sei einfach mal dankbar für all die Probleme, die du nicht hast.” (Unbekannt)

„Ob eine schwarze Katze Unglück bringt oder nicht, hängt davon ab, ob man ein Mensch ist oder eine Maus.” (Max O’Rell)

Lebensweisheiten: Mit Erfolg zum Deutschprofi!

Natürlich gibt es auch unzählige Lebensweisheiten zum Thema „Arbeit” oder „berufliche Zukunft”. Hier ist eine schöne Auswahl an Lebensweisheiten für dich, die dir vielleicht beim Deutschlernen die richtige Energie geben kann:

„Alle Dinge sind schwer, bevor sie leicht werden.“ (Thomas Fuller)

„Kleine Schritte sind besser als keine Schritte.“ (Unbekannt)

„Fang nie an aufzuhören, hör nie auf anzufangen.” (Marcus Aurelius)

„Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende.“ (Demokrit)

„Die Lösung ist immer einfach, man muss sie nur finden.“ (Alexander Solschenizyn)

„Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht immer noch schneller als der, der ohne Ziel herumirrt27.” (Gotthold Ephraim Lessing)

„Auch aus Steinen, die einem in den Weg gelegt werden, kann man etwas Schönes bauen.” (Erich Kästner)

„Schaue nur zurück, um zu sehen, wie weit du gekommen bist.” (Unbekannt)

„Wege entstehen dadurch, dass man sie geht.” (Franz Kafka)

„Man bekommt nicht immer, was man sich wünscht, man bekommt, wofür man arbeitet.” (Unbekannt)

„Gib nicht auf. Hinter jeder Wolke steckt die Sonne.” (Unbekannt)

„Ausdauer28 wird früher oder später belohnt. Meist später.” (Wilhelm Busch)

Lebensweisheiten: Lernen für deine Zukunft

Lernen ist etwas, was wir jeden Tag tun – meistens ist uns das nicht bewusst. Du kennst vielleicht Ausdrücke wie „lebenslanges Lernen”. Das meint, dass wir uns ein Leben lang mit neuen Dingen beschäftigen sollten, um jeden Tag ein besserer Mensch zu werden:

„Wenn du redest, wiederholst du nur, was du bereits weißt, aber wenn du zuhörst, kannst du vielleicht etwas Neues lernen.” (Dalai Lama)

„Gerade Leute, die nichts lernen, lernen auch nichts daraus, dass sie nichts gelernt haben.“ (Erhard Blanck)

“Der Verstand ist wie eine Fahrkarte: Sie hat nur dann einen Sinn, wenn sie benutzt wird.“ (Ernst Reinhold Hauschka)

„Man muss viel gelernt haben, um über das, was man nicht weiß, fragen zu können.“ (Jean-Jacques Rousseau)

„Wer aufhört, Fehler zu machen, lernt nichts mehr dazu.“ (Theodor Fontane)

„Suche nicht nach Fehlern, suche nach Lösungen.“ (Henry Ford)

„Von dem, was wir noch nicht wissen, können wir am meisten lernen.“ (Emil Kahlenberg)

„Lebe als würdest du morgen sterben. Lerne als würdest du für immer leben.“ (Mahatma Ghandi)

„Lerne für dein Leben, aber verlerne29 darüber nicht, zu leben.“ (Martin Gerhard Reisenberg)

„In drei Worten kann ich alles zusammenfassen, was ich über das Leben gelernt habe: Es geht weiter.“ (Robert Frost)

„Wir leben nicht, um zu glauben, sondern um zu lernen.“ (Dalai Lama)

„Auch das schlechteste Buch hat seine gute Seite: die letzte.“ (John Osborne)

Fragen & Antworten:

Was sind Lebensweisheiten?

Lebensweisheiten sind Sprüche, die dir Mut machen und bei deinen Problemen helfen.

Zu welchen Themen gibt es Lebensweisheiten?

Es gibt sie zu allen möglichen Themen: Liebe, Selbstliebe, Familie, Freunde, Beruf, Zukunft, Natur, Reisen oder Geburtstage.

Was ist die schönste Lebensweisheit?

Das entscheidest du selbst! Du allein wählst die Lebensweisheiten aus, die am besten zu dir passen und die du einmal ausprobieren möchtest.

Wortschatz:

  1. Erkenntnis (das): das, was von jemandem erkannt/festgestellt worden ist, meistens durch Erfahrung
  2. Orientierung (die): die richtige Richtung finden, ein Ziel im Leben haben
  3. inspirieren: von etwas positiv beeinflusst werden
  4. Herausforderung (die): ein Problem, eine Schwierigkeit
  5. meistern: etwas bewältigen, eine Lösung für ein Problem finden
  6. voll: mit etwas vollständig gefüllt sein
  7. Päckchen (das): kleines Paket
  8. folgen: hier: Träume in die Realität umsetzen
  9. sich erschaffen: sich entwickeln
  10. siegreich: erfolgreich
  11. glorreich: beeindruckend, großartig
  12. Liebeskummer (der): seelischer Schmerz, der durch eine unglückliche Liebe entsteht
  13. Tropfen (der): sehr kleine Menge einer Flüssigkeit
  14. Ozean (der): Meer zwischen den Kontinenten
  15. Aufmerksamkeit (die): Konzentration auf etwas, hier: eine kleines Geschenk
  16. auf jemanden achten: sich um jemanden kümmern, sorgen
  17. Übel (das): etwas Schlechtes
  18. Umfeld (das): Kreis von Menschen, zu denen du Kontakt hast
  19. bereisen: reisen
  20. zurückkehren: zurückkommen
  21. sich nach etwas sehnen: sich etwas wünschen
  22. zu jemandem halten: zu jemandem stehen, jemanden unterstützen
  23. schweigen: nichts sagen
  24. was soll’s: umgangssprachlich “macht nichts”, etwas ist eigentlich nicht wichtig
  25. Ecken und Kanten haben: deutsche Redewendung: nicht perfekt sein
  26. sich dumm stellen: nur so tun, als ob man dumm wäre
  27. herumirren: ohne Orientierung nach etwas suchen
  28. Ausdauer (die): etwas über eine längeren Zeit tun
  29. verlernen: etwas nicht mehr tun können

Ähnliche Beiträge

Präpositionen

Präpositionen

Artikel von:

Fabienne

Die deutsche Sprache begeistert mich jeden Tag aufs Neue. Ich bin Dozentin und liebe es zu unterrichten.

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}
>